Internetdienste aus Hamm/Westfalen

Monat: Dezember 2021

E-Mail Zustellung
0 (0)

Lesezeit < 1 Minute

Grobe Einteilung der E-Mail Zustellung

Zum Verständnis der E-Mail Zustellung ist zunächst zwischen zwei Mailservertypen zu unterscheiden:

  • regulärer Mailserver
  • irregulärer Mailserver

Was ist ein regulärer Mailserver?

Bei einem regulären Mailserver handelt es sich um einen Dienst, der für den professionellen Gebrauch für Kunden eingerichtet wird und nicht für den Versand von Spam vorgesehen ist.

Eine Regel bei regulärem Mailserver besagt, dass versucht wird, Mail bis zu einer Woche zu versenden. Das kann nötig sein, wenn eine Mail kurzzeitig nicht zugestellt werden kann.

Ein regulärer Mailserver nimmt auch Mail entgegen und hält unerwünsche Mail vom Postfach fern.

Was ist ein irregulärer Mailserver?

Ein irregulärer Mailserver ist das genaue Gegenteil eines regulären Mailserver.

Der Sinn besteht darin, möglichst viel unerwünschte Mail an so viele Adressaten wie möglich zu versenden. Wir sprechen in diesen Fällen fast immer vom Mailserver auf infizierten Computern.

Diesem Mailserver fehlen technische Eigenschaften, die Sie bei regulärem Mailserver finden.

Ein irregulärer Mailserver ist nicht dafür vorgesehen, Mail anzunehmen.

Ordnung in meinem Postfach
0 (0)

Lesezeit < 1 Minute

Intro

Bringen Sie Ordnung in Ihr Postfach und sagen Sie: ich will Ordnung in meinem Postfach!

Möglichkeiten

Ausgehend vom Posteingangsordner können Sie bestimmen, wie eingehende Mail behandelt werden soll.

Sie haben die Möglichkeit, eingehende Mail zu Filtern, um Ordnung in Ihr Postfach zu bekommen.

Wenn Sie Mail in bestimmte Ordner automatisch einsortieren möchten, verwenden Sie hierzu den Filterservice “Sieve“. Schreiben Sie Ihre Regeln dort hinein.

Unerwünschte E Mail im Postfach
0 (0)

Lesezeit < 1 Minute

Intro

Booms EDV hat die Lösung, um unerwünschte E Mail fernzuhalten.

Was Sie machen können

  • Öffnen Sie keine Links in Mails, die Sie nicht kennen. Ansonsten bestätigen Sie unbekannten Absendern die eigene Mailadresse.
  • Tragen Sie sich nicht aus unbekannten Verteilerlisten aus. Diese bestehen meist aus fremden Quellen und sind gekauft oder geklaut. Ein Austragen aus einer solchen Liste bestätigt dem Absender die eigene Mailadresse, was nicht gewollt ist.
  • Bei Betreffzeilen wie “Re: Ihre Anmeldung” oder “Sie haben gewonnen” sollten Sie misstrauisch werden. Sie sollten den Absender prüfen. Dieser könnte für das menschliche Auge unleserlich geschrieben sein, um nicht erkannt zu werden.

Was wir gegen unerwünschte E Mail machen

Neben zahlreichen Filtern setzen wir Greylisting, Blacklisting und Whistelisting ein. Konkret bedeutet dies:

Greylisting: Unbekannte werden zunächst abgelehnt. Senden Sie erneut, werden sie angenommen. Bei Quellen, die von Spambots durch infizierte Windows-Maschinen stammen, haben diese Quellen keine Chance, ihr Ziel zu erreichen.

Blacklisting bedeutet, dass bestimmte Quellen gar nicht beachtet werden.

Whitelisting bedeutet, dass bestimmte Quellen ausdrücklich zugelassen werden, weil ihnen vertraut werden kann.

Das Ziel ist erreicht

Damit wird Ihr Postfach von unerwünschten Absendern nicht erreicht.

Falsch erkannte Mail kann in den Spamordner verschoben werden.

Mail, die falsch sortiert wurde, kann vom Spamordner in den korrekten Ordner umsortiert werden.

Durch das Verschieben und die Umsortierung lernt das System.

E-Mail einrichten
0 (0)

Lesezeit 2 Minuten

Intro

E-Mail einrichten: Grundeinstellungen zum Einrichten Ihrer E-Mail Adresse und den verschlüsselten Transport der Mail via SSL / TLS.

Booms EDV stellt bewusst keine Bilder zur Verfügung, da diese sich in jeder Anwendung unterscheiden.

E-Mail einrichten: Posteingang mit IMAP(S)

Übersicht über Posteingang mit IMAP(S) Einstellungen
Server Ihr von Booms EDV zugewiesener Mailservername
Port 993
Verschlüsselung SSL / TLS
Authentifizierung Passwort, normal

 

E-Mail einrichten: Postausgang mit SMTP(S)

Übersicht über Postausgang mit SMTP(S) Einstellungen
Server Ihr von Booms EDV zugewiesener Mailservername
Port 465
Verschlüsselung SSL / TLS
Authenfizierung Passwort, normal

 

Speichern Ihrer versendeten E-Mails

Ihre gesendeten Mails werden nicht automatisch gespeichert!

Denken Sie nach der Konfiguration von SMTP(s) daran, auch die Einstellung zum Speichern Ihrer gesendeten Mails vorzunehmen.

Andernfalls haben Sie wahrscheinlich keine Nachweise über versendete Mails.

Speichern Sie Ihre versendeten E-Mails im Postfach

Dieses Kapitel beschreibt generell die Einstellungen Ihres Mailclients zur Speicherung Ihrer versendeten Mails in Ihrem Postfach. Sie können diese versendeten Mails auch später lesen, da diese im Ordner “Sent” abgelegt und täglich gesichert werden. Ihr Client kann den Ordnernamen “Sent” auch ins Deutsche namens “Gesendet” übersetzt haben.

Konfigurieren Sie Ihren Client

In Mozilla Thunderbird geschieht dies unter “Konto-Einstellungen”.

Wählen Sie dort Ihr Konto. Wählen Sie dann die Option “Kopien & Ordner”. Es erscheint ein Formular.

Die erste Option “Eine Kopie speichern unter:” mit dem Ordner “Gesendet” ist oben zu sehen. Darin ist Ihre Mailadresse zu sehen. Diese Option sollte gewählt werden, damit Ihre versendeten Mails künftig über IMAP einzusehen sind.

Ergänzungen des Supports

  • Das Protokoll “POP” wird von Booms EDV nicht mehr unterstützt.
  • Fehlermöglichkeiten durch Nutzer:
    Es werden manchmal Protokolle wie “IMAP” von Nutzern verwechselt mit Servernamen.
    Beispielsweise bestehen Mailservernamen bei Booms EDV meistens aus “mail.domain.tld” und werden von Nutzern verwechselt mit “imap.domain.tld”.
    Dies kann in den Einstellungen ein Grund sein, warum keine Verbindung zum Mailserver hergestellt werden kann: der kontaktierte Server kann schlicht im DNS (Domain Name Service) nicht aufgelöst (gefunden) werden, da dieser Name schlicht nicht aufgeführt ist.
    “IMAP” als Beginn eines Mailservernamen kann zwar Verwendung finden, ist bei Booms EDV aber nicht standardisiert oder wird der jeweiligen Kundschaft konkret mitgeteilt oder zuvor vereinbart.
    “.tld” steht für “Top Level Domain” und ist ein Platzhalter für die Endung des Domainnamens, beispielsweise “.de, .com, .net” und viele andere Möglichkeiten für Endungen einer Domain.

Hinweise

  • Die Abruf-Frequenz bei automatischen Abfragen sollte gering gehalten werden: 1 mal pro Tag sollte ausreichen, wenn es um private Mails geht.
  • Webmail wird bei uns aktuell nicht angeboten, ist aber für die Zukunft wieder geplant.
    Verwenden Sie zwischenzeitlich einen vorinstallierten Desktop- oder mobilen Client.

Weiterführende Links

Veröffentlichungen

Beitrag initial verfasst am 03.12.2021.

Updates

  • 04.09.2023 Kapitel “Weiterführende Links” hinzugefügt.
  • 02.09.2023 Kapitel “Speichern Ihrer versendeten Mails” hinzugefügt.

© 2024 Booms EDV

(C) Booms EDV

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.
You cannot copy content of this page