Internetdienste aus Hamm/Westfalen

Autor: Thomas.Booms (Seite 1 von 3)

WordPress Plugin Google Site Kit informativ 2024
0 (0)

Lesezeit 3 Minuten

WordPress Plugin Google Site Kit

Was ist WordPress Plugin Google Site Kit?

Das WordPress Plugin Google Site Kit ist ein offizielles Plugin von Google, das speziell für WordPress entwickelt wurde, um Website-Betreibern dabei zu helfen, die Leistung ihrer Website zu verbessern, indem es ihnen eine einfache Möglichkeit bietet, verschiedene Google-Tools und -Daten direkt in ihrem WordPress-Dashboard zu verwalten und zu analysieren. Das Plugin ermöglicht es Webmastern, Daten aus verschiedenen Google-Plattformen wie Google Analytics, Google Search Console, Google AdSense und Google PageSpeed Insights auf einer einzigen Plattform zu konsolidieren.

Wordpress Plugin Google Site Kit Beispielbild
Google Site Kit Beispielbild

Wie funktioniert Google Site Kit?

Nach der Installation und Aktivierung des WordPress Plugin Google Site Kit auf Ihrer WordPress-Website können Sie es mit Ihrem Google-Konto verknüpfen und Zugriff auf verschiedene Google-Tools und -Daten erhalten. Das Plugin bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche, die es einfach macht, auf diese Informationen zuzugreifen und sie zu nutzen, um die Leistung Ihrer Website zu verbessern.

G. Site Kit bietet verschiedene Funktionen, darunter:

  • Integration von Google Analytics: Mit Site Kit können Sie Google Analytics-Daten direkt in Ihrem WordPress-Dashboard anzeigen, einschließlich Besucherzahlen, Seitenaufrufe, Absprungraten und mehr. Diese Informationen helfen Ihnen dabei, das Nutzerverhalten auf Ihrer Website zu verstehen und Ihre Marketingstrategie entsprechend anzupassen.
  • Verwaltung von Google Search Console-Daten: G. Site Kit ermöglicht es Ihnen, Daten aus Google Search Console, wie z.B. Suchanfragen, Klicks, Impressions und Positionen Ihrer Website in den Google-Suchergebnissen, in Ihrem WordPress-Dashboard zu überwachen.
  • Monetarisierung mit Google AdSense: Wenn Sie Google AdSense nutzen, können Sie mit G. Site Kit Ihre AdSense-Daten direkt in Ihrem WordPress-Dashboard anzeigen und analysieren, um Ihre Einnahmen zu maximieren.
  • Optimierung mit Google PageSpeed Insights: G. Site Kit bietet auch eine Integration mit Google PageSpeed Insights, um die Ladezeiten Ihrer Website zu messen und Verbesserungsvorschläge zu erhalten, um die Website-Performance zu optimieren.

Wie kann G. Site Kit Website-Betreibern helfen?

G. Site Kit bietet Website-Betreibern eine Vielzahl von Vorteilen, darunter:

  • Zentrale Plattform: Mit G. Site Kit können Website-Betreiber verschiedene Google-Tools und -Daten auf einer einzigen Plattform verwalten, was es einfacher macht, die Leistung ihrer Website zu überwachen und zu optimieren.
  • Verbesserte Analyse: Durch die Integration von Google Analytics und Google Search Console können Website-Betreiber eine detaillierte Analyse des Nutzerverhaltens, der Suchleistung und anderer wichtiger Kennzahlen durchführen, um ihre Marketingstrategie zu verbessern.
  • Monetarisierungsmöglichkeiten: Durch die Integration von Google AdSense können Website-Betreiber ihre Einnahmen maximieren und ihre Monetarisierungsstrategie optimieren.
  • Performance-Optimierung: Durch die Integration von Google PageSpeed Insights können Website-Betreiber die Ladezeiten ihrer Website überwachen und Verbesserungsvorschläge erhalten, um die Website-Performance zu optimieren und die Benutzererfahrung zu verbessern.

Persönliche Meinung

Dieses Plugin hat nach unserer Ansicht gravierende Nachteile. Dazu zählen

  1. die externe Speicherung, was abhängig macht. Eine eigene Speicherung bedeutet mehr Sicherheit
  2. dass die Datenaktualisierung nur einmal täglich erfolgt. Das bedeutet, dass wir nichts live sehen können. Es gibt Personen, die Zugriffe auf Live verfolgen möchten.
  3. dass die Teilung von Informationen zwischen mehreren Accounts extrem schwierig bzw. vielleicht sogar unmöglich ist
  4. Hinzu kommt, dass jeder Nutzer einen Account benötigt, der mit diesem Plugin arbeiten will oder muss

Diese Argumente haben uns davon überzeugt, das Plugin zu deinstallieren.

Fazit

G. Site Kit ist ein leistungsstarkes WordPress-Plugin, das Website-Betreibern eine einfache Möglichkeit bietet, verschiedene Google-Tools und -Daten zu verwalten und zu analysieren, um die Leistung ihrer Website zu verbessern. Mit Funktionen wie der Integration von Google Analytics, Google Search Console, Google AdSense und Google PageSpeed Insights können Website-Betreiber ihre Website effektiver verwalten, ihre Marketingstrategie optimieren und ihre Einnahmen maximieren. Wenn Sie also eine WordPress-Website betreiben und mehr Kontrolle über Ihre Website-Daten erhalten möchten, könnte Google Site Kit die richtige Lösung für Sie sein.

Um das WordPress Plugin verwenden zu können, benötigen Sie zunächst einen aktiven Google Account. Wenn dieser bereit steht, können Sie das gleichnamige Plugin von WordPress herunterladen und installieren.

Lesen Sie auch hilfreiche WordPress Plugins.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Magazine WordPress: Spaltensatz wie in klassischen Zeitungen
0 (0)

Lesezeit 3 Minuten

Spaltensatz für Magazine in WordPress

Wenn Sie Magazine WordPress schreiben möchten, werden Sie sehr wahrscheinlich auch Spaltensatz verwenden wollen.

In diesem Artikel geht es um die Darstellung von Spaltensatz.

Was ist Blindtext in Magazine WordPress?

Blindtext ist ein Text, der keinen realen Inhalt, dafür aber Worte in ähnlicher Länge für optische Impressionen zeigt. Dadurch entsteht ein leerer Inhalt, der jedoch die Bedürfnisse eines Auftraggebers für Webdesign erfüllt.

Das Design wird aufgrund des nichtssagenden Textes bewiesen, da es fiktiven Text aufgrund der relativen Wortlängen extrem ähnelt.

Blindtext wird normalerweise nicht veröffentlicht, es sei denn wie hier zu Demonstrationszwecken.

Wenn eine Website umgesetzt wird, basiert dies oft auf optischem Eindruck mit Blindtexten.

Vom gleichmäßigen Design klassischer Zeitungen ist dies hier aktuell weit entfernt. Dennoch funktioniert die Spaltenaufteilung in CSS.

Bin nicht sicher, ob das mit der Spalteaufteilung mit einem Plugin zusammenhängt. Aber ich vermute es.

Wahrscheinlich gibt es eine Möglichkeit, es perfekt darzustellen. Was ist perfekt? Ganz einfach: eine gleiche Breite der Spalten mit sauberer vertikaler Ausrichtung.

Ob der Inhalt im Blocksatz erscheint, ist dabei Nebensache. Manche mögen Blocksatz, andere mögen Flattersatz.

Dies ist erzwungener Flattersatz: Bei Flattersatz sind die Zeilen im Gegensatz zum Blocksatz nicht von links nach rechts komplett gefüllt, sondern enden, wenn der Text endet. Das kann auch am Anfangt einer Zeile mit einem letzten Wort sein.

Vielleicht gehören Sie zu denjenigen, die mit Calamus ST gearbeitet haben? Es geht hier um ein in den 90er Jahren verbreitetes Desktop Publishing (DTP) Programm auf dem damaligen populären Atari ST-520 ST. Heute ist das Thema lange passe. Aber ich wollte das Thema mal ansprechen.

Konkretes Beispiel für Spaltensatz

Ein Beispiel, wie Spaltensatz mit Blindtext aussehen kann, wird hier gezeigt. Wir orientieren uns an “Lorem Ipsum”-Blindtext.

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat.

Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat. Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis at vero eros et accumsan et iusto odio dignissim qui blandit praesent luptatum zzril delenit augue duis dolore te feugait nulla facilisi.

Nam liber tempor cum soluta nobis eleifend option congue nihil imperdiet doming id quod mazim placerat facer possim assum. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit, sed diam nonummy nibh euismod tincidunt ut laoreet dolore magna aliquam erat volutpat. Ut wisi enim ad minim veniam, quis nostrud exerci tation ullamcorper suscipit lobortis nisl ut aliquip ex ea commodo consequat.

Duis autem vel eum iriure dolor in hendrerit in vulputate velit esse molestie consequat, vel illum dolore eu feugiat nulla facilisis.

At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, At accusam aliquyam diam diam dolore dolores duo eirmod eos erat, et nonumy sed tempor et et invidunt justo labore Stet clita ea et gubergren, kasd magna no rebum. sanctus sea sed takimata ut vero voluptua. est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur

Siehe hierzu auch Wikipedia.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Informativ 2 Gründe, weshalb im Logging Einträge nicht gesehen werden
0 (0)

Lesezeit 3 Minuten

Zielgruppe

Dieser Beitrag richtet sich an alle Personen, die mit Logging und anderen Aufzeichnungen konfrontiert sind.

Weshalb im Logging Einträge nicht gesehen werden: Symbolbild
Weshalb im Logging Einträge nicht gesehen werden: Symbolbild

Weshalb im Logging Einträge nicht gesehen werden

Erste Möglichkeit: Logging und Browser Caching

Ein Besucher hat Ihren Inhalt bereits gesichtet und die Daten haben sich seit dieser Sichtung nicht verändert. Damit hat Ihr Besucher eine lokale Kopie des Inhalts in seinem Browercache gespeichert.

Ein Cache ist ein lokaler temporärer Zwischenspeicher, um Ressourcen zu schonen. Sobald Sie Ihren Inhalt verändern und diese Person Ihren Inhalt erneut aufruft, werden Sie dessen Traffic sehen können, da der Browser diesen Cache aktualisieren (refreshen) muss.

Aus technischer Sicht bedeutet dies, dass der Browser des Besuchers bei einem erneuten Aufruf der Webseite prüfen wird, ob sich die gespeicherten Daten im Cache geändert haben. Wenn dies der Fall ist, wird der Cache aktualisiert und der Browser lädt die neuen Daten von der Webseite herunter. Dadurch wird auch der Traffic auf Ihrer Webseite erzeugt, da die Daten über das Netzwerk übertragen werden müssen.

Wenn sich jedoch seit der letzten Sichtung des Besuchers nichts an Ihren Inhalten geändert hat, werden die Daten aus dem Cache geladen und es findet keine direkte Kommunikation zwischen dem Browser des Besuchers und Ihrer Webseite statt. In diesem Fall wird kein Traffic auf Ihrer Seite erzeugt.

Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass der Browser nicht immer den Cache überprüfen wird, sondern in einigen Fällen entscheidet, die Inhalte direkt aus dem Cache zu laden, um die Ladezeit zu verkürzen. In solchen Fällen würde auch keine Traffic-Generierung auf Ihrer Webseite erfolgen.

Es ist also möglich, dass die Traffic-Anzahl auf Ihrer Webseite nicht unbedingt mit der Anzahl der Besuche übereinstimmt, da der Cache eine Rolle spielen kann.

Zweite Möglichkeit: Bereits erfolgter Download

Die Seite wurde bereits als Screenshot oder PDF heruntergeladen.

In diesem Fall liegen die (möglicherweise später veralteten) Daten lokal vor und können jederzeit ohne den Besuch einer Website konsumiert werden.

Es besteht keine Notwendigkeit, die Website erneut zu besuchen, um auf die Informationen zuzugreifen. Der Screenshot oder das PDF können gespeichert und geöffnet werden, um die Daten anzuzeigen. Dies ist besonders nützlich, wenn die Website möglicherweise nicht mehr verfügbar oder Änderungen unterworfen ist. Durch das Speichern der Daten lokal können sie jederzeit offline angesehen werden.

Weitere Möglichkeiten, weshalb im Logging Einträge nicht gesehen werden

  • Fehlerhafte Konfiguration: Es ist möglich, dass das Logging auf dem Webserver nicht ordnungsgemäß konfiguriert ist. Dies könnte dazu führen, dass bestimmte Zugriffe nicht erfasst werden. Es ist wichtig, sicherzustellen, dass das Logging aktiviert und korrekt eingestellt ist.
  • Fehlerhafte Filterung: Möglicherweise werden bestimmte Zugriffe absichtlich oder unbeabsichtigt aus den Logs herausgefiltert. Dies kann passieren, um den Log-Datenumfang zu reduzieren oder bestimmte Arten von Anfragen oder IP-Adressen auszuschließen. Überprüfen Sie die Log-Konfiguration, um sicherzustellen, dass keine Filter verwendet werden, die die Sichtbarkeit der Webzugriffe beeinträchtigen.
  • Systemfehler: Manchmal treten technische Probleme auf, die dazu führen können, dass bestimmte Webzugriffe im Log nicht angezeigt werden. Dies kann auf Fehlfunktionen des Servers, Konflikte mit anderen laufenden Prozessen oder andere Fehler zurückzuführen sein. Überprüfen Sie den Server und die Systemprotokolle, um mögliche Fehler zu identifizieren.
  • Netzwerkprobleme: Es besteht die Möglichkeit, dass Netzwerkprobleme oder Firewall-Einstellungen dazu führen können, dass Webzugriffe nicht im Log erfasst werden. Dies kann beispielsweise der Fall sein, wenn bestimmte Ports blockiert sind oder das Netzwerk die Kommunikation zwischen dem Webserver und dem Log-Server unterbricht.
  • Log-Rotation: Viele Webserver verwenden Log-Rotation, um die Größe der Log-Dateien zu begrenzen. Dabei werden alte Log-Dateien regelmäßig gelöscht oder archiviert. Wenn das Log-Rotationsverfahren nicht korrekt eingerichtet oder ausgeführt wird, kann dies dazu führen, dass Zugriffe nicht erfasst werden.

Schlußsatz

Es ist wichtig, diese möglichen Ursachen zu überprüfen und gegebenenfalls Fehlerbehebungsmaßnahmen zu ergreifen, um sicherzustellen, dass alle relevanten Webzugriffe im Logging erfasst werden. Vielleicht benötigen Sie Linux Root Rechte, um Ihr System zu optimieren.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Einige großartige WordPress Webanalyse Tools: 8+ Lösungen
0 (0)

Lesezeit 3 Minuten

WordPress Webanalyse anhand von Plugins im Vergleich

Nicht alle Plugins wurden bislang getestet. Die Liste wird ergänzt.

Sehen Sie Screenshots in einigen Fällen, um sich ein wenig vorab orientieren zu können.

Ich bitte um ein wenig Geduld. Es wird Monate dauern, da dieser Inhalt zeitaufwändig ist. Webanalyse bedeutet auch das Sammeln von Zugriffsdaten, bevor ich Ihnen Ergebnisse liefern kann. Bringen Sie zwangsläufig Geduld mit.

Besuchen Sie ebenso Informationen zur Suchmaschinenoptimierung.

Eine Liste der WordPress Webanalytics Tools

Dieser Artikel befasste sich ursprünglich mit den WordPress Webanalyse Plugins Statify und Slimstat und sollte die beiden Lösungen direkt vergleichen.

Ich habe mich jedoch dazu entschlossen, den Artikel möglichst umfassend zu ergänzen. Um den Artikel zu vollenden, bedarf es einiger Monate Zeit, da ich einige für mich neue Plugins erstmal testen muss, bevor ich Zeilen dazu schreiben kann. Dieser Vorgang kann bei guten Ergebnissen länger dauern, bei schlechten Ergebnissen kann dies jedoch auch sehr schnell gehen.

Hier können Sie noch andere hilfreiche WordPress Plugins kennenlernen.

WordPress Webanalyse Statify

Beschreibung

Wordpress Webanalyse Statify Hauptübersicht
Beispiel Screenshot aus WordPress Webanalyse Statify

Statify ist ein extrem einfaches Tool.

Statify liefert Übersichten gesammelter täglicher Aufrufe. Bewegungen und Durchschnittswerte sind enthalten.

Nachteile

  • Nicht nachvollziehbare tägliche Zugriffsdatenwerte im Vergleich zu Slimstat.

Zu großartigen Tools gehört WordPress Webanalyse Slimstat

Beschreibung

Wordpress Webanalyse Plugin SlimStat Besuchergrafik
WordPress Webanalyse Plugin SlimStat Besuchergrafik

Slimstat ist mit Sicherheit ein großartiges WordPress Plugin, das kaum Wünsche offen lässt. Es ist in der Grundversion frei verfügbar und funktioniert einfach nur schnell und liefert tolle Informationen.

Slimstat ist teilweise mit Piwik vergleichbar.

Wir arbeiten mit unseren privaten Daten, was von den fokussierten Werkzeugen auf jeden Fall garantiert wird.

Slimstat bedeutet “schlanke Statistik”.

Verglichen mit dem WordPress Plugin Statify ist es ein Powertool an Zusatzinformationen.

Zunächst eine grobe Einführung und ein persönlicher subjektiver Eindruck.

Nachteile

  • In der Liveansicht zeigt die Weltkarte leider keine Ländernamen an.
  • Erst nach der kostenlosen Regristrierung werden Länderflaggen in der Liveansicht gezeigt.
  • Wenn auf Reload-Buttons geklickt wird, werden die entsprechenden Grafiken nicht zwangsläufig aktualisiert.
  • Es scheint keinen Filter für interne IPs zu geben, so dass ich meine eigene interne IP ignorieren kann.

WordPress Webanalyse Google Website Kit

Das WordPress Plugin Google Website Kit ist der umbenannte Name für das ursprüngliche Plugin Google Analytics.

Google Analytics, auch aktuell als Google Website Kit für WordPress bekannt, verstößt jedoch gegen europäische Datenschutzregeln, weil es die Daten nicht beim Kunden speichert und daher von uns nicht genutzt wird. Ich finde das Tool abweisend, weil es mir nicht die Dinge bietet, die ich von Slimstat bekomme. Dazu gehört auch ein Live-Update der Besucher.

Das Tool bietet grundsätzliche Informationen zur Herkunft der Besucher und einige andere Informationen, die hilfreich sein können. Beispielsweise nach welchen Keywords gesucht wird.

Screenshots

Weshalb ich Google Website Kit praktisch nicht mehr nutze

  • Eine Live-Übersicht im wörtlichen Sinne konnte ich bislang nicht erkennen. Eine tatsächliche Übersicht bekam ich erst nach 24 Stunden. Das ist dann aber nicht Live.
  • Google Website Kit oder Google Analytics ist das gleiche und speichert Ihre Daten auf Google Servern. Somit sind Ihre Daten nicht mehr privat.
Meine Entscheidung

Daher habe ich mich nach einigen Testreihen verschiedener Plugins für Slimstat entschieden, Da habe ich eine Übersicht über Live-Zugriffe, die tatsächlich Live zu sehen sind und zwar im Abstand von einer Minute. Zudem werden die Daten privat gespeichert und es besteht keine Abhängigkeit von Google.

WordPress Webanalyse Matomo

Das WordPress Plugin Matomo, vormals Piwik, hätte ich gerne und am liebsten. Es ist im Internet die Nummer 2 nach Google, so ist es zumindest zu lesen.

Matomo firmierte zuvor unter dem Namen Piwik. Es ging im Projekt Matomo auf.

Piwik hatte ich vor vielen Jahren auch als Webstatistik nativ (als eigenständige Webseite) aktiv. Und dies möchte ich wieder haben. Das war eine sehr informative und unabhängige Informationsquelle. Die Informationen sind sehr ausführlich.

Die Software betrachte ich als eines der besten Tools, die ich bislang kennen gelernt habe.

Nach Matomo würde ich das WordPress Plugin Slimstat erwähnen.

Beide Lösungen – ob nun Plugin oder eigene Instanz – macht in der Bewertung erstmal so großen Unterschied. Beide Lösungen sind toll, zumindest im Vergleich zu Google Website Kit.

Beide Lösungen stellen aus meinem Erfahrungsschatz das aktuelle Google Website Kit klar in den Schatten.

Dies ist meine persönliche Meinung hervorgehend aus meinen langjährigen Erfahrungen.

WP Statistics

eTracker Analytics Plugin

Koko Analytics

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Freie und interessante Informationen zur Suchmaschinenoptimierung
4 (1)

Lesezeit 7 Minuten

Ergänzende Informationen zur Suchmaschinenoptimierung

Vorwort

Hier einige Informationen zur Suchmaschinenoptimierung, kurz auch SEO genannt. SEO bedeutet Search Engine Optimization und das bedeutet schlicht Suchmaschinenoptimierung.

Wenn Sie ausführliche Informationen erhalten wollen, dann bleiben Sie einfach dran. Dieser Beitrag wird kontinuierlich ausgebaut.

Bewertungen

Es werden keine Domains bewertet, sondern nur einzelne Landing Pages.

Website und Landing Pages

Manche Personen nennen ihre Landing Pages auch Websites, was aber umgangssprachlich falsch ist. Genau genommen ist Ihr Webauftritt nichts anderes als Ihre Website mit Ihrer definierten Startseite. Landing Pages sind die Ziele, auf die Ihre auf der Startseite aufgeführten Links verweisen.

Nach meinem Vorwort

Ich versuche, eine umfassande Beschreibung zum Thema zu schreiben.

Weitere Informationen zur Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschine Google

Gefühlt dauern Ranking Analysen bei der Suchmaschine Google etwa 1 bis 2 Wochen. Real ist es unterschiedlich zwischen beispielsweise google.com und google.de und kann nicht vorhergesagt werden. Außerdem sind die Suchergebnisse (SERPs = Search Engine Result Pages) nicht immer identisch. Beispielsweise unterscheiden sich manchmal google.com und google.de voneinander.

Es scheint Fakt zu sein, dass nur google.com die Webseiten crawlt und somit die Quelle für google.de und weitere Länderableger ist.

Suchmaschine Bing

Die Suchergebnisse bei der Suchmasching Bing von Microsoft sowie deren Aufbereitung sind ziemlich schlecht im Vergleich zur Suchmaschine Google. Es werden beispielsweise keine Bewertungssterne angezeigt, obwohl diese vorhanden sind.

Suchmaschine Yahoo

Es scheint, dass sich die Suchmaschine Yahoo nach einer längeren Umorientierung an der Suchmaschine Bing orientiert.

Bewertungen

Beachten Sie bitte, dass dieser Beitrag für längere Zeit in Bearbeitung ist. Wenn Sie sich zeitlich orienten möchten, schauen Sie einfach unten in meine History.

Suchmaschinenoptimierung oder SEO kurz erklärt

“Suchmaschinenoptimierung” oder “Search Engine Optimization” oder kurz einfach “SEO” bedeutet, dass Sie Ihre Webinhalte für Suchmaschinen so erstellen oder anpassen, dass Suchmaschinen Ihre Inhalte besser erkennen, einordnen und damit anzeigen und Ihre Webinhalte damit besser gefunden werden können.

Erwartungen an Ihre Suchmaschinenoptimierung

Suchmaschinenoptimierung ist anstrengend und zeitintensiv. Ausserdem wirkt es nicht sofort. Suchmaschinen besuchen Sie nicht täglich und benötigen Verarbeitungszeit. Sie müssen Geduld aufbringen, bis Sie dauerhaft gute Platzierungen erreichen, vorausgesetzt, Sie bieten gute und interessante Inhalte, die “on vogue” (im Trend) liegen.

Welche Suchmaschinen gibt es?

Diese Liste über Suchmaschinen ist unvollständig. Die Liste könnte ständig ergänzt werden, da es immer neue Suchmaschinen gibt.

Links müssen hier noch ergänzt werden. Eventuell folgen auch Beschreibungen.

Bewertungen von geschriebenen Inhalten

Hier geht es um die Bewertung von WordPress Plugins, welche die Qualität Ihrer geschriebenen Texte statistisch in Form von Punkten von Hundert darstellt.

Wir wollen unsere Erfolge und Misserfolge auswerten, dafür benötigen wir auch brauchbare Tools

WordPress Plugins zum Schreiben von Inhalten

Rank Math SEO

Das frei verfügbare WordPress Plugin Rank Math SEO wird derzeit von uns angewendet und bietet uns gefühlt Vorteile.

Ein Vorteil ist sicher, dass wir bis zu fünf Keywords verwenden können.

Aktuell wird dieses Plugin von uns klar favorisiert.

Auswertungen

Website Statistik Plugins mit kurzen Bewertungen

Es gibt viele Website Statistik Plugins. Einige davon sind aktiv, andere werden von Zeit zu Zeit von uns getestet.

SlimStat Analytics [erste Ergebnisse sagen ++]

Dieses WordPress Plugin ist aktuell (Stand 05.12.2023) im Test. Die Werbung verspricht viel. In Kürze werden wir an dieser Stelle konkrete Informationen liefern können.

Vorteile

Erste Ergebnisse zeigen, dass die Werbeversprechen nicht Schall und Rauch sind.

Booms EDV ist voll zufrieden mit den Ergebnissen, da detaillierte Ergebnisse angezeigt werden im Vergleich zum “Statify” Plugin.

Daten bleiben privat. Es werden auch keine Zugriffsdaten externer Art angefragt. In manchen Fällen ist es sinnvoll, wenn auch andere angemeldete Benutzer eine Webstatistik einsehen können. Dieser Fall ist bei uns gegeben.

Statify [+]

Dieses Plugin läuft bei uns aktuell und liefert native Ergebnisse. Der Nachteil ist, dass es keine tiefergehenden Analysen zulässt und auch keine Herkunftgraphen anbietet. Ansonsten sind wir zunächst einmal zufrieden.

Nachteile

Es werden keine tiefergehenden Daten geliefert.

Account Sharing

In unserer Umgebung können angemeldete Nutzer gerne die Webstatistik einsehen. Es soll kein Geheimnis sein.

Google Website Kit [-]

Das Plugin “Google Website Kit” liefert ebenfalls grundlegende Daten, ebenso Grafiken über Herkunft der Besucher. Der Nachteil ist, dass es einen Account benötigt, um auf die Daten zugreifen zu können. Wenn Sie Daten sharen möchten, wird es noch komplizierter. Ab diesem Bereich haben wir Google Website Kit aufgegeben und gelöscht.

Nachteile

Google Website Kit hat den Nachteil, dass ein Account sharing nicht so einfach ist. Dieser Text wird aktuell spontan geschrieben, damit dieser geschrieben ist. Es wird Updates geben.

Account Sharing

Google Website Kit verlangt offenbar, dass alle beteiligten Personen mobil online sind. Das ist das erste Problem bei der Installation.

Das zweite Problem ist, wenn Sie einen Accout sharen wollen, dies nicht so einfach ist.

Eine Lösung dieses Problems hat der Administrator letztlich abgelehnt, da es bessere Lösungen gibt.

Der Zeitaufwand, um sich mit Google’s Rechtesystem zu befassen, lohnt sich aus der Sicht des Administators nicht.

Anders gesagt, wir wollen Google nicht hörig werden.

Dieser Artikel wirbt nicht für Lösungen, sondern soll ein wenig aufklären. Ebenso erhebt dieser Artikel keinen Anspruch auf Vollständigkeit, da sich die Dinge viel zu schnell verändern.

Möglicherweise finden Sie eine für sich ansprechendere Lösung. In jedem Fall müssen Sie sich in Ihr gewähltes Projekt einarbeiten.

WordPress als Redaktionsverwaltungssytem

WordPress ist ein führendes Redaktionsverwaltungssystem oder auch Content Management System genannt.

Da es sich beim Thema “Suchmaschinenoptimierung” um ein komplexes Thema handelt, beginnt der Autor erstmal mit kleinen Inhalten. Dieser Artikel wird daher fortlaufend ergänzt.

SEO kurz erklärt

Wir beginnen erst einmal mit kleinen Inhalten, bestehend aus ersten Stoffsammlungen. Auch an diesen kleinen Häppchen kann schon viel gelernt werden.

Inhalte werden aktuell nicht strukturiert, werden aber später vollständig ausgebaut.

Sehen Sie unsere History bezüglich Änderungen an.

Kurze Stoffsammlung

Umbenannte Seiten

Umbenannte Seiten werden automatisch auf neu benannte Namen umgeleitet. Der Autor hat es mit TOR Browser erfolgreich getestet.

Beim Schreiben von Inhalten

Beim Schreiben von Inhalten orientiere ich mich an meinen Vorstellungen. Ich schreibe einfach und speichere dies zunächst als Entwurf. Keywords kann ich später setzen, die ich zuvor auch sorgfältig recherchieren muss. Auf jeden Fall will ich unabhängig meine Inhalte schreiben.

Das WordPress Plugin “Rank Math SEO” schlägt vor, eine Nummer im Titel anzugeben.

Etwas seltsam, was das Plugin “Rank Math SEO” da mitteilt. Ich habe die Zahl probeweise mal eingefügt im Beitrag Stromzählerwechsel, nachdem ich die Fehlermeldung “Dein SEO-Titel enthält keine Zahl.” erhielt. Wir verfolgen die Entwicklung des Rankings.

Ich habe das getestet mit meinem Titel “Stromzählerwechsel: 14 Fragen” und wurde etwas degradiert, obwohl ich gehofft hatte, dass ich auf Seite 1 bei Google erscheine. Habe die Nummer daraufhin entfernt. Mein Seitentitel passt einfach nicht zum Szenario. Das ist mein schlichtes Fazit.
Ein Titel wie “7 einfache Wege zur Säuberung Ihrer Garage” ist eine ganz andere Situation.

Der Hinweis im Bereich zur Lesbarkeit des Titels lautet “Dein SEO-Titel enthält keine Zahl.”
Ein Klick auf das Fragezeichen ergibt zunächst die Probleme mit WordPress Plugin Rankmath.

Zitat:
Number in Title A proven way to get more clicks from the SERPs is to use numbers in the title. This technique has been popular for some time, but its effect has not faded as clickbait’s has. It is hard to explain why this works, but it is easy just to acknowledge that it works and use it to your advantage. Think about it, what sounds more clickable – “How to clean your garage?” or “7 easy ways to clean your garage?”. It’s obviously the second one. In this test, Rank Math checks if you’re using numbers in your title. If you’re not, Rank Math will warn you that you should. So, to pass this test, all you have to do is include a number in the title of the post, and you’ll pass the test. using the number in title test PS: Buzzsumo analyzed millions of headlines and found some interesting data about what kind of headlines performed better. We found the section on using numbers in the title, especially insightful. Note: This test is not applicable to WooCommerce Products and Easy Digital Downloads in the PRO version of Rank Math.

Fazit: Es wird verwendet und ich teste es mit meinem Beitrag 20 hilfreiche WordPress Plugins ebenfalls seit 25.11.2023.

Neue Indexierung

Wenn Sie einen neuen Beitrag erstellt oder einen bestehenden Beitrag überarbeitet haben, können Sie diesen in WordPress in der Beitrags- und/oder Seitenübersicht “sofort neu indexieren” zur Indexierung neu anfordern. Eine Indexierung bedeutet, dass die Crawler Ihre Webinhalte neu scannen und später neu bewerten.

Meiner Erfahrung nach geschieht dies zeitnah innerhalb von wenigen Stunden. Der Begriff “sofort” wirkt dabei etwas irreführend, zumindest aus deutschsprachiger Sichtweise. Aus deutschsprachiger Sichtweise bedeutet der Begriff “sofort” in etwa “innerhalb weniger Minuten”. Andernfalls würde der deutsche Begriff “In Kürze” besser zutreffen. Der Startvorgang kann allerdings auch zwei bis drei Stunden in Anspruch nehmen.

Bezahlte Suchmaschinenwerbung

Es scheint so, dass es für eilige kostenintensiv sein kann, wenn sie schnell top positioniert werden wollen, wobei der Begriff “top” mindestens Seite 1 meint (Stichwort: Werbung).

Wer es nicht so eilig hat und mehr Wert auf gute Inhalte legt, muss warten und wird offenbar dafür belohnt.

Wartezeiten

Sie haben abhängig vom Keyword oder Ihrer Keywords und Ihrem Content Wochen oder Monate zu warten, bis Sie gefunden werden. Gefunden bedeutet realistisch Platz < 100. Auch dann, wenn Sie Traffic (Datenverkehr) von Suchmaschinen feststellen können.

Warum ist das so?

Weil Suchmaschinen Sie nicht jeden Tag besuchen und diese nicht nur Ihre Inhalte verarbeiten müssen. Auch wenn Sie einen neuen oder angepassten Inhalt an eine Suchanfrage explixit als sofort anmelden, wird dies nicht sofort umgesetzt werden.

Meine Erfahrung zeigt, dass dies innerhalb vieler Stunden geschieht. Eine Nacht kann dies dauern.

Wenn Sie Ihren Artikel entsprechend der SEO Richtlinien gut geschrieben haben, können Sie innerhalb von drei Monaten gute Rankings erzielen. Das bedeutet auch auf Seite 1 zu erscheinen.

Dieser Artikel wurde im November 2023 begonnen. Wenn dieser Artikel gut geschrieben ist, dann müsste dieser etwa Februar oder März 2024 einigermaßen gut gerankt werden, beispielsweise Seite 2.

Mein Ranking mit dem Keyword “Suchmaschinenoptimierung”

Mit Datum 30.11.2023 ist mein Ranking noch > 100 mit dem Keyword “Suchmaschinenoptimierung”. Das wird sich wohl in den nächsten Wochen, vielleicht auch Monaten ändern. Wir beobachten dies einfach mal. Wenn ich Neues hierzu sehe, schreibe ich dies.

Sogenannte Soziale Netzwerke

Ich nutze bislang keine sozialen Netzwerke. Auf das Ranking hat meine bisherige Verweigerung offenbar keinen wirklich Einfluß. Meine Startseite hat durch Textergänzung inzwischen einen SEO-Rank von 87 auf 91 von 100 erhalten.

WordPress Webstatistik Plugins

Ein wirklich gutes Webstatistik Plugin nennt sich schlicht “SlimStat”. Es ist seit dem 05.12.2023 auf den Webseiten booms-edv.de und discoparadise.com im Einsatz. Das sind zugegeben erst einige Stunden.

Parallel läuft das Plugin “Statify” seit mehreren Monaten. Das ist aber nichts im Vergleich zu “SlimStat”.

Weitere Infos folgen, da dieser Bereich aktuell getestet wird.

Matomo Webstatistik wird im Netz als die Auswertungssoftware #2 nach Google beschrieben.

Matomo Webstatistik ist zweifelsfrei gut, wenn Sie Ihre eigene Serverinstanz nutzen.

Diese kostet Sie dann wahrscheinlich keine Lizenzkosten.

Wenn Sie es mieten wollen, zahlen Sie etwa 30 € pro Monat. Aber für was? Für einige Auswertungen.

Matomo ist übrigens eine Weiterentwicklung von Piwik, das Booms EDV vor vielen Jahren selbst eingesetzt hat. Schlecht war das nicht.
Soweit bekannt, wurde das Projekt aufgelöst, umbenannt und dann weiter entwickelt.

Weitere WordPress Plugins

Weitere WordPress Plugins können Sie auf wordpress.org/plugins finden.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 4]

Newsletter abonnieren
0 (0)

Lesezeit < 1 Minute

Über Newsletter und RSS Feeds

Newsletter und RSS Feeds sind Marketingformen. Sie können diese Dienste einzeln oder in Kombination nutzen und sich damit informieren lassen..

Newsletter auf E-Mail Basis

Wenn Sie Newsletter abonnieren möchten, können Sie dies hier über das Formular starten.

Aktuell sind die Newsletter in einer Probephase.

Die Frequenz der Beiträge wird unregelmäßig sein.

Newsletter auf RSS feeds Basis

Wenn Sie Newsletter per RSS feeds erhalten möchten, lesen Sie bitte hier.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Hilfreiche WordPress Plugins
0 (0)

Lesezeit < 1 Minute

Eine Übersicht über hilfreiche WordPress Plugins

Sehen Sie die folgende Liste der WordPress Plugins als eine unvollständige, aber teilweise nützliche Übersicht über guter und schlechter WordPress Plugins aus Sicht von Booms EDV.

Listeneinträge ohne weitere Kommentare wurden bislang nur gelistet, aber nicht getestet und sind aus Sicht der Liste neutral.

Die Übersicht wird bei negativen Bewertungen nicht zwangsläufig aktualisiert, da Booms EDV sich mit der Thematik nicht weiter befasst.

Sie können eventuell andere Erfahrungen gesammelt haben.

Der Beitrag WordPress Webanalyse beleuchtet verschiedene Webanalyse Tools, was auch sehr spannend sein kann.

NameKategorieGetestete WP-VersionBemerkungBewertung
All In One SEOSEOGenerell nur ein Keyword in der kostenlosen Version.
Wurde deinstalliert.
Teilweise Minus
Antispam BeeSpamschutz6.1.1+Open Source. Arbeitet seit 07.04.2023 gut.
Hat schon viel Spam verhindert und ist noch immer im Einsatz.
Eigentlich nur positiv
AsgarosForum
BetterDocs – Best Documentation & Knowledge Base PluginDokumentation6.2
Better ImagesBilder6.0.3
BuchungskalenderManagement6.2
Calculated Fields FormFormulare6.2
CleanTalk SpamschutzSpamschutzPro-Version. Deinstalliert.
CopySafe PDF ProtectionSicherheit6.2
DK PDFPDF4.9.22
Dynamic Month & Year into PostsSchreiben6.2
E2Pdf – Export To Pdf Tool for WordPressDrucken6.2
EMP Song Selector Tool for Mobile DJsMedien4.9.22
Event Registration Pro CalendarManagement5.3.14
Fast 404Umleitung5.7.8
Form Builder: Create Responsive Contact FormsFormulare6.1.1
GBI To PrintDrucken4.7.25
Gravity PDFPDF6.2
Igreen Alexa Site RankOptimierung4.0.38
Jetpack – Sicherheit, Backups, Geschwindigkeit und Wachstum für WordPressOptimierung6.2
Mammoth .docx converterKonvertierung6.0.0
Mang Board WPForum
Multilanguage by BestWebSoft – WordPress Übersetzung lugin and Language SwitcherÜbersetzung6.1.1
Pdf EmbedDrucken6.2.0
PDF EmbedderDrucken6.2.0
PDF.js ViewerDrucken6.1.1
PDF ViewerPDF6.1.1
Print Button ShortcodeDrucken3.4.2
Print me!Drucken3.8.0
Print PDF Generator and PublisherDrucken6.0.3
Printer-Friendly WPDrucken3.5.2
QR Print?Drucken3.2.1
Save as imageBilder6.2
Save as PDF ButtonPDF5.2.17
Secure Copy Content Protection and Content LockingSicherheit6.2
Simple:Press – WordPress Forum PluginForum6.1.1
Simple PDF ExporterPDF6.1.1
The Events CalendarManagement6.1.1
UpdraftPlus WordPress Backup PluginBackup6.2
Visualizer: Tables and Charts Manager for WordPressManagement6.2
weDocs – Knowledgebase and Documentation Plugin for WordPressDokumentation6.0.3
Wetter2Vorschau5.8.6
WettervorhersageVorschau5.9.5
Wonder PDF EmbedPDF / Drucken5.9.5
WordPress PDF TemplatesPDF / Drucken4.4.29
WP Advanced PDFPDF6.0.3
WP Content Copy Protection & No Right ClickSicherheit6.1.1
WP Content Copy Protection with Color DesignSicherheit6.1.1
WP Guppy Lite – A live chat plugin for WordPressChat5.9.5
WP Project ManagerManagement6.0.3
WP Responsive Tabs horizontal vertical and accordion TabsDesign6.1.1
WP Spell CheckSchreiben6.1.1
WP Views CounterStatistik6.0.3Am 21.04.2023 getestet und wieder deaktiviert. Eine Löschung ergab einen kritischen Fehler.negativ
Übersicht über eventuell hilfreiche Plugins
Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

Blacklisting und Whitelisting Mail
4 (1)

Lesezeit 2 Minuten

Intro zu Blacklisting und Whitelisting Mail

Blacklisting und Whitelisting Mail wird im Internetdienst E-Mail angewendet. Diese Listings werden meist dauerhaft geführt, in seltenen Fällen werden auch Einträge entfernt.

Blacklisting und Whitelisting Mail

Bei korrekter Konfiguration nehmen Mailserver nicht alle Einlieferungen an. Das liegt daran, dass unerwünschte Inhalte vielfach als Spam versendet werden.

Daher gibt es Filter verschiedener Kategorien, die auch ausgiebig genutzt werden. Diese Filter werden als Blacklisting und Whitelisting bezeichnet und können flexibel bearbeitet werden.

Blacklisting

Der Begriff Blacklisting steht für das ausdrückliche oder explizite Ausschliessen.

Whitelisting

Der Begriff Whitelisting steht für das ausdrückliche oder explizite Erlauben.

Zusammenfassung Blacklisting und Whitelisting Mail

Wie Sie leicht erkennen können, geht es bei diesen Listen um den ausdrücklichen Willen des Administrators, etwas zu erlauben oder zu unterbinden.

E-Mail Adressbereiche

Es gibt auch Adressbereiche von Mailanbietern, die durch Versand von unerwünschten Mailinhalten missbraucht werden. Diese landen nach Erkennung in globalen Blacklists wie beispielsweise “Spamhouse“.

Diese Blacklists werden von vielen Maildiensten genutzt und sorgen dafür, dass Mails von diesen Adressbereichen nicht angenommen werden für eine gewisse Zeit nicht angenommen werden.

Bei vertrauenswürdigen E-Mail-Adressen können zur Wiederherstellung der Empfangsmöglichkeit auch Whitelist-Einträge erstellt werden.

Blacklisting und Whitelisting Mail: Anschauungsmaterial

Im Folgenden wird ein Szenario dargestellt, wie es real vor kurzem vorlag:

Eine Mail wurde für einen Kunden nicht angenommen, da ein Adressbereich des sendenden Mailbetreibers auf der Blacklist stand.

Blacklisting und Whitelisting Mail: Anonymisierte ursprüngliche Anzeige der Ablehnung mit Symbolen und Werten.
Anonymisierte ursprüngliche Anzeige der Ablehnung mit Symbolen und Werten.

Die rot markierten Symbole geben die Ursache bekannt.

Eine kleine Übersicht über Ursachen

Diese Ursachen führten zur Ablehnung der Mail:

Symbole (Punkte)Beschreibung
BAD_REP_POLICIES (10)Enthält gültige Richtlinien, ist aber auch durch fuzzy/bayes/surbl/rbl gekennzeichnet
RECEIVED_SPAMHAUS_XBL (10)Die empfangene Adresse ist in ZEN XBL aufgeführt
RECEIVED_SPAMHAUS_CSS (1)Die empfangene Adresse ist ist ZEN CSS aufgeführt
MID_RHS_NOT_FQDN (0.5)Message-ID RHS ist kein vollqualifizierter Domänenname
MIME_HTML_ONLY (0.2)Nachrichten, die nur einen HTML-Teil haben
Übersicht über Symbole, die zur Ablehnung einer legitimen Mail führen

Die Summe der Symbole darf eine definierte Punktzahl nicht überschreiten, damit die Mail akzeptiert wird.

Die Lösung des Problems

Da wir nun wissen, weshalb die Mail abgelehnt wurde, können wir eine Lösung suchen.

Einen Einfluss auf die Spamhaus Blacklist haben wir keine. Aber wir haben einen Einfluss auf unsere Filtereinstellungen.

Da bekannt ist, dass die E-Mail von einer vertrauenswürdigen Person stammt, wurde schlicht die E-Mail-Adresse in die Whitelist eingetragen.

Das Problem, dass die Person nicht zustellen konnte, ist damit für immer behoben.

Blacklisting und Whitelisting Mail: Anonymisierte neue Anzeige der Akzeptanz.
Anonymisierte neue Anzeige der Akzeptanz.

Der Listeneintrag zeigt, dass jetzt alles gut ist.

History

DatumInhalt
19.11.2023Danksagung an alle, die meinen Beitrag bewertet haben.
Für mich war es eine echte Überraschung, dass ich hier eine Bewertung erhalten habe.
Das motiviert mich, an allen Informationen weiterhin zu arbeiten. 🙂
04.11.2023Beitrag ergänzt um “Blacklisting”, “Whitelisting” und deren Zusammenfassung.
02.11.2023 Beitrag ergänzt
01.11.2023Beitrag initial entworfen
Übersicht über der Artikelverlauf

Alternative Themen

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 1 Average: 4]

Linux Root Rechte
0 (0)

Lesezeit 2 Minuten

Einführung in das Thema Linux Root Rechte

Was ist “root”?

Linux Root Rechte bekommt aus Sicht des frei verfügbaren Computer-Betriebssystems “Linux” ein speziell autorisierter Benutzer namens root.

root heisst der Systemadministrator, der Server und Desktop-Computer installiert. root ist auch für die Konfigurationen zuständig und betreibt diese Anlagen eventuell.

Der Begriff root bedeutet im eigentlichen Sinn Wurzel, der Ursprung von etwas.

Demnach ist der Begriff root nichts anderes als ein qualifizierter Systemadministrator, der die technischen Möglichkeiten nutzt, um die Wurzeln aller Möglichkeiten des Wohlbefindens von Servern und Diensten, die Anwender nutzen, umsetzt.

Es wird hier nicht zwischen Workstations und Servern unterschieden, da dies thematisch prinzipiell identisch ist.

Linux Root Rechte: Wir befassen uns mit root Rechte auf Linux Systemen.

Wir unterscheiden in der Syntax zur Erlangung von Linux Root Rechte zwischen Debian und [K]Ubuntu Distributionen.

Debian

Debian ist ein sehr konservatives Modell der Linux-Implementation. Neuerungen kommen nur selten vor. Kann durchaus vorteilhaft sein, je nach Anwendungsbereich.

[K]Ubuntu

[K]Ubuntu dagegen ist ein auf Modernität ausgelegtes Linux-System, welches auch neuere Softwarekomponenten zulässt.

Das Kürzel oder die Formel “[K]Ubuntu” steht für eine Zusammenfassung von Ubuntu als Basis mit der optionalen Erweiterung des KDE Desktop, was zum Namen Kubuntu führt. Daher auch die eckigen Klammern um den Buchstaben K. Siehe Einzellinks zu Ubuntu und Kubuntu.

Es geht in diesem Beitrag nicht um Werbung für eine Linux-Distribution.

Dieser Beitrag soll lediglich eine Beschreibung der von Booms EDV angewendeten Distributionen veranschaulichen.

Es gibt sehr viele andere Distributionen, die in diesem Beitrag nicht besprochen werden. Diese anderen Distributionen sind meist auf anderen abgeleitet und oder aufbauend. Aus Sicht des Autors sind Debian und Ubuntu bzw. Kubuntu die am häuftigsten verwendeten Distributionen sowohl für den Desktop- als auch für den Serverbereich.

Syntax und weitere Beschreibung zur Erlangung der Linux Root Rechte

Debian

Bereits während der Installation eines Debian Betriebssystem werden Sie aufgefordert, neben einem persönlichen Benutzernamen auch den Benutzernamen des Systemadministrators anzugeben. Üblicherweise wird dort root eingetragen und ergänzt mit einem zugehörigen Kennwort. Wie Sie sichere Kennwörter erstellen können.

Wenn Sie nach der Installation des Debian Betriebssystems und Ihrer persönlichen Anmeldung im System in den root Modus wechseln wollen, öffnen Sie zunächst die Konsole. In der Konsole verwenden Sie folgende Kommandozeile:

su root

password? -> Kennwort des definierten Administrators

Nach der Ausführung Ihrer root Kommandos können Sie den root Modus wieder verlassen, in dem Sie in der Konsole das Kommando

exit

schreiben. Nach Abschicken des Kommandos schließt sich die Konsole wieder.

[K]Ubuntu

Während der Installation eines Ubuntu oder Kubuntu Betriebssystems werden Sie nur nach dem persönlichen Benutzernamen samt Kennwort gefragt. In der [K]Ubuntu Distribution gibt es keinen expliziten Systemverwalter namens root.

Wenn Sie nach der Installation des Ubuntu oder Kubuntu Betriebssystems und Ihrer persönlichen Anmeldung im System in den root Modus wechseln wollen, öffnen Sie zunächst die Konsole. In der Konsole verwenden Sie folgende Kommandozeile:

sudo su

password? -> Kennwort des angemeldeten Benutzers

Nach der Ausführung Ihrer root Kommandos können Sie den root Modus wieder verlassen, in dem Sie in der Konsole das Kommando

exit

schreiben. Nach Abschicken des Kommandos schließt sich die Konsole wieder.

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]

WordPress RSS Feeds: How To
0 (0)

Lesezeit 2 Minuten

WordPress RSS Feeds

WordPress RSS Feeds – “Rich Site Summary”, alternativ auch “Really Simple Syndication” genannt. Es bedeutet eine sehr einfache Verbreitung.

Was bedeutet Rich?

“Rich” kommt aus dem englischen und bedeutet “reich”. Es bedeutet im übertragenen Sinn, dass Inhalte reichhaltig an Formaten wie Blocksatz, Fettschrift, Kursivschrift und anderen Attributen ausgestattet werden können.

Das Gegenstück zu “Rich” ist “Plain” und kommt ebenfalls aus dem englischen und bedeutet “einfach”. Es besteht aus purem Text. Formatierungen wie Fettschrift müssen simuliert werden, beispielsweise durch Extrazeichen wie “*” (Stern), was bedeutet, dass hier eine Hervorhebung initiiert werden kann.

Was bedeuten RSS Feeds?

Feeds kommt aus dem englischen und bedeutet „Beschickung“ oder „Zuführung“, “mit Informationen verpflegen”. Feeds sind abonnierte Kanäle, die Ihnen spezifische Informationen zukommen lassen.

RSS Feeds: Wie Sie diese nutzen können

RSS Reader rufen spezielle RSS Feeds von Webseiten ab, in dem die Adresse der betreffenden Angebotsseite gelesen und die Beiträge abgerufen und anschließend angezeigt werden.

Zuständige Anwendungen

Welches die richtige Anwendung für Sie ist, hängt von Ihrem Ansprüchen und den Fähigkeiten der Anwendung ab.

Dieser Abschnitt argumentiert anhand von zwei durch den Autor getesteten Anwendungen, die in der Reihenfolge des Abarbeitens und Testens entstand. Es zeigt die Vorteile oder Nachteile der jeweiligen Anwendung.

  • Die erste Anwendung namens “Google News” hat den Autor nicht überzeugen können, da sich hierin keine Möglichkeit bot, einen spezifischen RSS Feed einzurichten. Darauf wurde diese Anwendung wieder gelöscht.
  • Ein weiterer Nachteil an der Anwendung “Google News” ist, dass sie alles überwachen. Das mag der Autor nicht.
  • Die zweite Anwendung namens “RSS Reader” von “Svyatowlav Vasilev” ermöglicht hingegen die Einrichtung eines eigenen Feeds. Diese Anwendung wird bis heute verwendet, da der Autor noch keine weiteren Anwendungen getestet hat.
  • Bei der zuletzt beschriebenen Anwendung namens “RSS Reader” gibt es keine Anzeige von Updates eines vorhandenen Beitrags.
    Ob andere Anwendungen das besser können oder es das Protokoll nicht erlaubt, ist dem Autor aktuell nicht bekannt.

RSS Feeds

RSS Feeds halten Sie auf dem Laufenden.

Auf Webseiten ist “Feed der Einträge” eine Webadresse, die auf den Feed zeigt, der in Ihrer RSS Anwendung übernommen werden kann, um RSS Feeds zu abonnieren. RSS Feeds können aus unterschiedlichen Quellen kombiniert und abonniert werden. Abonnements können jederzeit kostenlos eingerichtet und gelöscht werden.

Die Einrichtung von RSS Feeds geschieht durch den Eintrag der auf dem Webangebot angegebenen Webadresse im RSS Kontext.

Am Beispiel von Booms EDV müssen Sie die folgende Webadresse in Ihrem RSS Reader eintragen:

https://booms-edv.de/feed

Namensaufbau

Bei Beträgen ist der Adressteil /feed ein fester Bestandteil der Adresse nach der Domain. Andere Bezeichnungen als /feed funktionieren nicht.

Kommentare laufen unter dem Adressteil /comments/feed. Ebenfalls nach der Domain.

Einstellungsmöglichkeiten

Dieser Beitrag geht bei der Einrichtung nicht auf einzelne Anwendungen ein, da es keine einheitlichen Abläufe gibt und jede Anwendung anders arbeitet. Daher werden nur die wichtigsten Einstellungsmöglichkeiten genannt.

Die Einstellungen sind schnell vorgenommen:

  • Adresse des Feeds eintragen.
  • Einen Abrufturnus festlegen.
  • Feed aktualisieren.
  • Feed lesen.

Es gibt weitere Optionen, die eingestellt werden können. Dies obliegt dem jeweiligen Interesse jeder Person. Daher wird dies hier nicht beschrieben.

History

19.09.2023 Initialer Entwurf

Updates

02.10.2023 Weitere Optimierungen vorgenommen
01.10.2023 Weitere Optimierungen vorgenommen
30.09.2023 Weitere Ergänzungen hinzugefügt
28.09.2023 Weitere Strukturierung und Ergänzungen hinzugefügt
27.09.2023 Strukturierung des ersten Entwurfs

Our Score
Click to rate this post!
[Total: 0 Average: 0]
« Ältere Beiträge

© 2024 Booms EDV

(C) Booms EDV

Sie können den Inhalt dieser Seite nicht kopieren.
You cannot copy content of this page